Den Ortsteil Pfaffenwiesbach darf ich seit meiner Geburt vor 27 Jahren meine Heimat nennen. Ich lebe gerne hier und arbeite mit großem Engagement daran, dass unser Ort sich mit all seinen Facetten stets weiterentwickelt. Denn Entwicklungen in den Bereichen Digitalisierung, Mobilität, Wohnen und Arbeiten stellen auch unser Dorf vor immer neue Herausforderungen, die wir gemeinsam angehen müssen.
Vor allem aber hat das „Leben auf dem Dorf“ für mich seinen besonderen Reiz. Wir leben inmitten wunderbarer Natur, haben ein lebendiges Dorfleben und sind in wenigen Minuten im pulsierenden Rhein-Main-Gebiet. Das sind gute Grundvoraussetzungen für ein Fleckchen Erde, das man gerne Heimat nennt. Damit Pfaffenwiesbach aber auch weiterhin mit der Zeit geht, digitale Infrastruktur ausgebaut, Straßen erneuert, Spielplätze ertüchtigt und das Ortsbild gepflegt wird, engagiere ich mich ehrenamtlich als Ortsvorsteher. Andere meckern nur, doch ich löse gerne Herausforderungen jeder Art!
Ich will, dass unser Pfaffenwiesbach weiterhin ein Ort bleibt, der Traditionen und Moderne verbindet und so für Mitbürgerinnen und Mitbürger jeden Alters attraktiv bleibt. Ich bin fest davon überzeugt, dass unser Ort eine gute Zukunft vor sich hat. Denn wir Pfaffenwiesbacherinnen und Pfaffenwiesbacher können beides: Digitalisierung und Dorffest!

Sebastian Sommer
Ortsvorsteher Pfaffenwiesbach

« Zukunftsperspektiven Ortsbeirat Obernhain Der Ortsbeirat - das Bindeglied zur Gemeinde »